One Day

Dienstag, 02.09.2014

Morgen!

In diesem Sinne ... auf in den letzten Tag!

Voller Vorfreude, einigen weiteren Verabschiedungen, die letzten Sachen noch einpacken und einfach die Zeit genießen ... Und es sei gesagt: es macht sich etwas Aufregung breit, obwohl es die vergangen Tage noch auf sich warten ließ. Gehört wohl einfach dazu

Dank einer netten Countdown-App auf dem Smartphone (so entstanden auch die Bilder auf Facebook; für diejenigen, die gefragt haben: Screenshot und hochladen ) konnte ich einige Meilensteine der vergangenen Monate gut nachvollziehen.

So gab es - vor mittlerweile langer Zeit - einen Moment, als noch "250 zu vergehende Tage" angezeigt wurden ... Ehrlich gesagt kommt es mir noch gar nicht so lange vor, woran man mal wieder sieht, wie schnell die Zeit doch eigentlich vergeht.

Dann kamen Momente wie "noch 100 Tage", wobei ich mitten im Abistress war ... Momente wie "noch 50 Tage", als ich eben einen Rasenmäher durch die Kante schob

Die Monate rannten nur so weg und es ist erstaunlich, was in diesen paar Monaten alles passierte ... Schulstress, Abitur, Abiball, drei Monate gearbeitet, und und und ...

Und nun ist es nur noch ein einziger Tag, noch ein Mal schlafen, dann geht es auch schon los.

Morgen wird also in aller Frühe, vermutlich gegen 4 Uhr spätestens, der Wecker klingeln und mich aus meinem geliebten Bett scheuchen. Aber was muss, das muss!
Dann geht es nach Dresden und hoffentlich meinen es Lufthansa und die Vulkane auf Island gut mit mir und ich kann entspannt ins Flugzeug steigen und die Stunden vergehen lassen ...
Es geht gegen 10 Uhr nach München und von dort aus direkt nach Toronto, wo ich um die Mittagszeit (Ortszeit) ankommen sollte, weshalb mir der Tag noch zur Verfügung stehen sollte Wir werden sehen!

Ich melde mich, sobald ich kann :) Wünscht mir Glück und denkt vielleicht mal an mich.

Bis dahin erst mal ... Goodbye Germany!