Welcome to Canada

Donnerstag, 04.09.2014

Guten Morgen Welt!

Bei mir ist es gerade kurz nach Mittag und die Zeitverschiebung macht allen Newcomern etwas zu schaffen. Der erste Eindruck ist jedoch bombastisch gewesen.

Aber der Reihe nach: es ging wie erhofft pünktlich und mit allem Gepäck (hab es beobachtet) von Dresden nach München. Dort ließ der Anschlussflug nicht lange auf sich warten und die Orientierung lief bestens. Der Flug nach Toronto war dann sehr angenehm. Die über acht Stunden vergingen wie "im Fluge" (haha, welch Wortspiel ...) und mir fehlte es an nichts ... außer vielleicht etwas Beinfreiheit.

Das Essen an Bord war außerordentlich gut und dank der zwei Chinesinnen neben mir hatte ich auch einiges zu erzählen und konnte viel Neues lernen. 

Der Anflug auf Kanadas größte Stadt war dann wirklich atemberaubend toll! Dennoch hoffte ich die ganze Zeit, dass mein Gepäck mit umgeleitet wurde ...Gegen 15.00 Uhr Ortszeit betrat ich kanadischen Boden und wuselte mich durch den Pearson Airport. Ganz schön großes Ding. Aber schon da fiel mir das multikulturelle Flair Kanadas auf, jede Nationalität vertreten und das nicht nur unter den Reisenden.
Danach ging es in eine lange Schlange, in der mein Pass kontrolliert wurde und ein paar Fragen gestellt wurden. Die Prozedur an sich ging fix ... aber das Warten ... auf die Frage nach meiner Arbeitserlaubnis verwies man mich in eine weitere Schlange ... wieder warten ... aber langweilig war es keineswegs: eine Beamtin hatte richtig Feuer und jede Person, die ihre Papiere bei ihr holte durfte sich bei der Befragung bei kleinsten Unstimmigkeiten einen lautstarken Einlauf abholen. Hoffentlich darf ich zu dem netten Mann zu ihrer linken, dachte ich mir ... durfte ich dann auch ...
Währenddessen wurde ein farbiger Mann mit Tape an der Nase von drei Officers abgeführt.

Welcome to Canada!

Der nette Beamte wollte lediglich meinen Reisepass sehen und nach kurzer Unterhaltung bekam ich meinen ersehnten Stempel. Andere mussten sich komplett nackig machen und alles vorzeigen. Keine Ahnung was ich für einen Bonus habe  Danach konnte ich endlich meinen Rucksack abholen. Der Flug aus München war längst nicht mehr ausgeschrieben aber zum Glück warf ich vorher einen Blick auf die Tafel und siehe da: bei Nummer fünf stand das gute Stück. Jetzt musste ich nur noch eine Kontrolle bestehen. Aber auch die konnte ich umgehen während viele andere ihr Gepäck ausräumen mussten. Ich gab mein declaration-card ab und verließ den Flughafen in Richtung Bushaltestelle. Da stand auch schon der richtige Bus und ich sprang rein und innerhalb von zwanzig Minuten war ich in Downtown Toronto. Welch geiler Anblick :) Ich fuhr entlang an den Stränden des Lake Ontario bis zum CN-Tower. Von dort lief ich ein paar Minuten bis zum Hotel.
Voll beladen mit Gepäck durchlief ich dann noch eine Menschenmasse, während just in diesem Moment ein schwarzer SUV neben uns hielt und einige gut gekleidete Personen ausstiegen und die Menge tobte und applaudierte. Und ich mittendrin und ohne konkreten Plan, wer die Typen sind ... bisschen bekannt kamen sie mir vor. Grund für alles war das internationale Filmfestival, das momentan in Toronto stattfindet. Also bin ich gerade mal zehn Minuten in Toronto und treffe gleich paar Promis. Vielleicht finde ich ja auch noch heraus, wer das nun war.

Mein Zimmer teile ich mir mit 6 anderen Leuten, darunter einige Deutsche. Das Canadiana ist wahnsinnig toll, es hat seinen top Ruf zurecht. 

Bei einem morgendlichen Walk durch Downtown sieht man sooo viele Leute und die Stadt an sich ist schoen anzusehen. 

Gerade eben befinde ich mich im SWAP-office, wo eine Veranstaltung zum Leben in Kanada stattfand. Das Wetter ist traumhaft und ich bin gespannt, wo es mich heute noch hinverschlaegt ... 

Ich werde mich bald wieder melden, wenn es etwas Neues und Interessantes zu berichten gibt. Das laesst sicherlich nicht lange auf sich warten. 

Gruesse in die Heimat also und ihr koennt euch sagen lassen, es geht mir gut!  

Kleine Anmerkung zum Schluss: hier gibt es massig viele Orte mit freiem W-LAN, aber Bilder hochladen gestaltet sich noch etwas schwierig, bald sollte das aber auch funktionieren!

Philip